Berufseinstiegsbegleitung

 

Die Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) ist ein Modellprojekt zur Unterstützung von Jugendlichen.

Das Projekt soll die Schülerinnen und Schüler beim Übergang von der Schule in den

Ausbildungsberuf unterstützen und ihnen helfen, einen geeigneten Ausbildungsberuf zu finden, der

ihren Fähigkeiten, Neigungen und Interessen entspricht.

In der Carl-Orff-Schule Ettlingen beginnt die Berufseinstiegsbegleitung in der 9. Klasse. Die

Schülerinnen und Schüler werden in ihrem Praktikum vom Berufseinstiegsbegleiter regelmäßig

besucht und unterstützt. Die Betreuung endet spätestens nach den ersten sechs Monaten der

beruflichen Ausbildung.

Dieses Angebot ist kostenfrei. Zuständig für die Auswahl der Schülerinnen und Schüler, die eine

Berufseinstiegsbegleitung erhalten können, ist der Berufsberater der Agentur

für Arbeit, der zusammen mit der Schulleitung, den Lehrkräften und dem Berufseinstiegsbegleiter

die Auswahl vornimmt. Die Berufseinstiegsbegleitung wird von der Agentur für Arbeit in Karlsruhe

finanziert.

 

Aufgaben, Möglichkeiten und Ziele der Berufseinstiegsbegleitung:

◊ Suche nach geeigneten Lösungen


◊ Gezielte Unterstützung


◊ Beratung in Problemsituationen, auch im Bereich der Praktika


◊ Informationen über die verschiedenen Berufsfelder


◊ Bewerbungsprozesse, Bewerbertraining, Training von Vorstellungsgespräche


◊ Ermittlung der Stärken der Schülerinnen und Schüler, um eine realistische Berufswahl treffen

   zu können


◊ Unterstützung bei der Wahl des Berufes


◊ Organisation von Betriebsbesichtigungen

 

◊ Unterstützung bei der Vorbereitung auf Praktika

 

◊ Besuche während dem Praktikum

 

◊ Hilfe beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen

 

◊ Hilfe bei der Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten

 

 

Kontakt:

Bianca Rabl

Telefon: 07243 2082467

Mobil: 0176 10011706